online Yogamonat

Eingebettet im Takt der Natur dein wahres Selbst nähren und stärken.

YOGAMONATE im Onlineformat

In den Yogamonaten lässt du dich ein den Jahreszyklus auf einen tiefen und zugleich sehr bewussten Weg zu beschreiten. Zyklen bestimmen unser Dasein, so erleben wir mehr oder weniger bewusst Tageszeiten, Jahreszeiten und Lebensphasen. Wo ein Anfang ist, ist auch ein Ende, alles ist dem Gesetz von Leben und Sterben unterworfen. Das Symbol eines Kreises gibt uns die Form der Ganzheit, welche wir als Rhythmus in der Natur wiederfinden. In den Yogamonaten wird die Natur unser Wegweiser und Begleiter, der uns die Richtung zeigt um selbst wieder dem eigenen Seelenrhythmus zu folgen und mit unserer ureigenen Essenz verbunden zu sein.

 

Die Kraft des Yogas, des Pranayamas und der Meditation geben uns die Form. Die Natur weist uns die Richtung um geführt und getragen diese Reise zu gehen.

Frei von Zuhause oder deiner Arbeit aus kannst du dich in diesem Yoga online Format, wann immer und solange du möchtest, auf Momente für dich selbst einlassen.

 

Das Yogamonat besteht aus kurzen Yoga-, Meditations- und Pranayama Sequenzen, Trancen, Yoga Nidras, SLOGA (SlowYoga) und Inspirationen, in welche du die Qualität des Monats zu spüren bekommst.
Aus einer bunten Farbenpracht an Möglichkeiten kannst du individuell das wählen, was du in diesem Moment brauchst.

 

Die Sequenzen variieren zwischen 5-20 min., so kannst du zwischendurch ganz leicht Zeit für dich finden.

Ob du dich als Anfänger oder Fortgeschrittener siehst, für dich ist auf jeden Fall etwas dabei und du kannst wählen zwischen den verschiedenen Levels. 

Jeden Monat hast du die Möglichkeit dich neu zu entscheiden wieder dabei zu sein!

WAS IST DABEI?
  • Vinjasa Yoga
  • Hatha Yoga
  • Yin Yoga
  • SLOGA - SlowYoga
  • Hormonyoga
  • Pranayamas
  • Aromayoga
  • Meditationen
  • Yoga Nidra
  • Trance
YOGAMOMAT: APRIL - ZEIT DES ÖFFNENS UND DES AUFBLÜHENS
Die Zeitqualität des Aprils ist die hingebungsvolle Öffnung. Schon der Name April verkündet laut sich zu öffnen. (lat. „aperire“ – „öffnen“)
In der Natur macht sich diese Kraft in den aufblühenden Knospen sichtbar. Die bunte Farbenpracht der Bäume und Wiesen, die sich über unser Auge ergießt und die herrlichen Düfte, die mit jedem Atemzug in uns Wiederhall finden, erwecken ins uns Lebensfreude und Lebendigkeit.
 
So wie die Natur es wagt ihre Schönheit und Verletzlichkeit preiszugeben, werden auch wir angehalten mit unseren Geschenken an die Welt nach außen zu gehen. Nur gemeinsam mit Mut und der Achtsamkeit, die eignen Grenzen wahrzunehmen, lasst sich dieser Aufbruch ins eigene Aufblühen vollziehen.
 
Den Mut brauchen wir um ins Unbekannte und Neue einzutreten um all den aufkommenden Widrigkeiten und Widerständen zu trotzen.
Die Achtsamkeit ist die sanfte Führung, die uns zeigt, wann wir Pausen einlegen müssen und wann Zeit ist dran zu bleiben, auch wenn Zweifel und Hürden da sind. Sie weiß um unsere Grenzen und schafft eine gesunde Balance zwischen aktiven Tun und stillem Sein.
 
Hier zeigen sich wieder die Polaritäten der Welt, die uns überall begegnen. Wann ist es Zeit in Aktion zu treten und wann ist es Zeit zu ruhen und ab zu warten?
 
Gleichzeitig sehen wir die Gegensätze im launischen Charakter des Aprils, einmal heiß und strahlend sonnig und kurze Zeit später kalt, fröstelnd und grau. Genau diese Zwiespältigkeit sorgt für die Robustheit und Stabilität der Pflanzen. All diese Herausforderungen, die einer Pflanze beim Wachsen auf gebürgt werden, lassen sie schlussendlich kräftig, stark, tief verwurzelt, stabil und robust werden.
 
Umso robuster und kräftiger eine Pflanze ist, desto größer kann sie wachsen und desto mehr Blüten kann sie zum erblühen bringen.
 
Wenn wir uns selbst mit der Natur gleichstellen, verhält es sich genauso in unseren Wachstumsprozessen. Ganz gleich ob es ein persönlicher Wachstum, ein Projekt, ein Herzenswunsch, eine Vision oder ein Lebensgefühl ist, betrachte es wie eine Pflanze, die wachsen möchte.
 

Preis für ein Monat: 35,-                      Dauer: 30 Tage ab Zahlung